24. November 2017

Buchtipps

Komplikationen kompakt: Orthopädie und Unfallchirurgie

Wirth, Carl Joachim; Mutschler, Wolf-Eberhard; Neu, Johann
Komplikationen kompakt: Orthopädie und Unfallchirurgie.
Thieme 2015. 256 Seiten, zahlreiche Tabellen, gebunden

Mit diesem Werk haben Sie einen umfassenden Überblick der verschiedenen Risiken bei Diagnostik und Therapie. Sie erhalten Strategien und Expertentipps zur Vermeidung von Fehlern und Komplikationen, die Sie direkt im Alltag umsetzen können:

Muskelverletzungen im Sport

Müller-Wohlfahrt, Hans-W.; Ueblacker, Peter; Hänsel, Lutz
Muskelverletzungen im Sport.
Thieme, 2. Auflage 2014. 488 Seiten, 546 Abbildungen, gebunden

Die einzige umfassende Monografie zum Thema "Muskelverletzungen im Sport" - verfasst von einem kompetenten Autorenteam, angeführt vom Vertrauensarzt vieler Spitzenathleten.

Verletzungen der Muskeln der unteren Extremitäten zählen zu den häufigsten Diagnosen in Orthopädie und, Sportmedizin.. Hier finden Sie ene aktuelle Zusammenfassung der notwendigen Fakten, inkl. praxisorientierter Klassifikation und systematischer Terminologie - basierend auf mehr als 30 Jahren "Muskelerfahrung".

Das Expertenbuch zum Thema Muskelverletzungen - für alle Sportärzte, Physiotherapeuten und Orthopäden:

Zufallsbefunde in der Skelettradiologie

Freyschmidt, Jürgen
Zufallsbefunde in der Skelettradiologie.
Thieme, 2015. 336 Seiten, 1.230 Abbildungen, gebunden

Was ist ein radiologischer Zufalls- oder Nebenbefund? Wie geht man aus ärztlich-ethischer Sicht mit dem Zufallsbefund um? Muss oder darf dieser dem Patienten mitgeteilt werden?

Mit diesen spannenden und hochaktuellen Fragen beschäftigt sich das neue Buch des renommierten Radiologen, der hier Einblick in seine reichhaltige Fallsammlung gewährt:

Bildatlas Meniskuschirurgie

Becker, Roland / Schaller, Christian
Bildatlas Meniskuschirurgie. Grundlagen | Technik | Anwendung.
2015. Ca. 256 Seiten, ca. 600 Abbildungen (farbig), großes Format 24 x 30 cm, gebunden

Dieser Bildatlas über die Grundlagen der Arthroskopie und Meniskuschirurgie vermittelt mit großer Anschaulichkeit und Praxisnähe alles Wissenswerte über die arthroskopische Kniechirurgie, mit dem jeder Arthroskopeur zu Beginn seiner Laufbahn vertraut sein sollte. Dies beginnt mit der Anatomie und Biomechanik der Menisken.

Neben Expertenwissen zu den einzelnen Indikationen und Operationstechniken wird auch wertvolles Wissen zum perioperativen Patientenmanagement bereitgestellt. Dies schließt die operative Vorbereitung und Nachbehandlung der Patienten und die inzwischen umfangreiche und detaillierte Dokumentation ein. Informationen zur Bildgebung, zu den neuesten Refixationsverfahren und ein Ausblick auf das Potenzial biologischer Methoden zur Verbesserung der Meniskusheilung vervollständigen dieses Konzept. Neben den Grundlagen zur Arthroskopie wird anhand von aussagekräftigen intraoperativen Befunden und detaillierten Grafiken das praktische Vorgehen bei der arthroskopischen Kniechirurgie Schritt für Schritt erläutert.

Sportkardiologie

Niebauer, Josef (Hrsg.): Sportkardiologie. Springer 2015

In der Sportmedizin und Kardiologie gewinnt die Sportkardiologie zunehmend an Bedeutung mit den Bestrebungen eine Subspezialisierung zu etablieren. Derzeit ist sie in Lehre und Klinik jedoch unterrepräsentiert und Sportmedizinern und Kardiologen, die Sportler betreuen, stellen sich häufig sportkardiologische Fragen, auf die sie bisher keine Antworten finden.

Dieses Buch will diese Lücke schließen, in dem es umfassend die Methoden der sportkardiologischen Untersuchungen vom EKG über die Spiroergometrie bis hin zum MRT beschreibt und unter anderem die Frage beanwortet, was Sportler mit kardiovaskulären Problemen tun dürfen. Der inhaltliche Bogen reicht von der Prävention kardialer Erkrankungen bis hin zu speziellen sportkardiologischen Aspekten im Rehabilitations-, Breiten- und Leistungssport. Geschrieben wurde es von Mitgliedern der Deutschen oder Österreichischen Gesellschaften für Kardiologie und Sportmedizin.

Grundlagenwissen in der Leistungsphysiologie

Tomasits, Josef & Haber, Paul: Leistungsphysiologie : Lehrbuch für Sport- und Physiotherapeuten und Trainer. Vollständig aktualisierte Neuauflage, Springer 2015

Herzstück des etablierten Lehrbuches sind Leistungsdiagnostik und medizinische Trainingslehre, physiologische Änderungen unter einmaliger körperlicher Belastung bzw. regelmäßigem Training stehen im Mittelpunkt. Neben den neuesten wissenschaftlichen Ergebnissen der sportmedizinischen Forschung enthält es „Trainingskonzepte“ für verschiedene Indikationen. Diese bieten dem Leser einen zusätzlichen praktischen Nutzen, denn sie helfen, das erlernte Wissen erfolgreich in die Praxis umzusetzen.

Neue Wege der Sportmedizin

Prümmer, Marco & Schütze, Yvonne: Neue Wege der Sportmedizin – Mehr Leistung. PRINZ-DRUCK Print Media GmbH & Co KG 2011, ISBN 978-3-00-033152-7

Dieses Werk wendet sich an ambitionierte Sportler, Trainer und auch Sportmediziner, die sich offen für neue Wege in der Sportmedizin zeigen. Die Autoren, Yvonne Schütze, lizenzierte Fitness- und Gesundheitstrainerin, und Dr. med. Marco Prümmer, Arzt für Allgemein- und Sportmedizin, dokumentieren in diesem Buch anschaulich und praxisnah ihre Erfahrungen mit dem Sportkonzept auf Basis der Cellsymbiosistherapie® nach Dr. med. Heinrich Kremer. Basierend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen wird das perfekte Zusammenspiel von Diagnose, richtigem Training, gesunder Ernährung und Stoffwechseloptimierung in bisher einmaliger Form dargestellt. Das erfolgreiche Konzept beruht u.a. auf dem völlig neu überdachten Grundverständnis über den Aufbau und die Funktion der Zelle. Dabei liegt der Fokus auf dem Energiestoffwechsel, der Funktion der Mitochondrien und den Aufgaben des Energieträgers ATP. Dabei finden aktuelle Forschungsergebnisse aus der Energiemedizin, wichtige Aspekte der Quantenphysik und der Umweltmedizin Berücksichtigung. In sehr anschaulicher Art und Weise zeigen die Autoren auf, dass durch die Umsetzung des Cellsymbiosistherapie®-Sportkonzeptes ein (Hochleistungs-) Sportler eine Leistungssteigerung von bis zu 25 % erreichen kann.